"Train the trainer" - diskriminierungskritische Bildungsarbeit mit Nurêy Özer

 

 2018-11-02 alle vektorlogos dekolonial-01

Samstag, 01.06.2019 vom 10 - 18 Uhr und

Sonntag, 02.06.2019 vom 10 - 18 Uhr

im Allerweltshaus Köln e.V. (kleiner Saal)

Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

 

Inhalte:

Hauptziel: wir als rassismuskritische, diskriminierungs- und machtsensible TrainerInnen weiter trainiert zu werden.

1) wie werden rassismuskritische Inhalte / Workshops konzipiert: a- für BPoC-Gruppe, b- für weiße TN, c- wie kann den Vielfalt der TN mitgedacht werden

2) Konfliktsmanagement. Einigem sind Rassismus / Diskriminierungen sensiblere o. emotionelle Themen was zur Konflikt / Anspannung an einem von uns geleiteten Workshop führen kann. Wie gehen wir damit um? Mitteilung von Tools, welche Strategien gibt es bei schwierigen Situationen / Konfliktsituationen / Verletzungen.

3) wie können vorbereitete Inputs an anderen Zielgruppen angepasst werden: Jugendliche, Erwachsene.

4) Transfer von Methoden

 

Zielgruppe: ausschließlich BPoC-MultiplikatorInnen.

Voranmeldung benötigt unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Nurêy Özer ist freiberufliche Beraterin, Referentin und Trainerin macht- & diskriminierungskritischen, diversitätsensiblen Bildungs-, Organisations- und Projektarbeit. Sie hat zahlreiche Workshops, Seminare und Trainings für verschiedene Auftraggeber mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten durchgeführt: Anti-Bias, Anti-Diskriminierung, Diversität, Klassismuskritik, Adultismuskritik, Rassimuskritik, Empowerment, Weißsein, Sexismus, Genderrollen, Geschlechter(un)gerechtigkeit, Globale Zusammenhänge, Inter- /Transkulturelles (Lernen), Kommunikation, Teambuilding, Krisen, Konflikttransformation, Entwicklungszusammenarbeit, (Neo)Kolonialismus, Koloniale Kontinuitäten.

 

Dokumentation hier.