Workshops

 

 img 2083img 2098

 

Die Workshops bauen die Leitlinie und das Fundament der Weiterbildung hinsichtlich einer rassismussensiblen politischen Bildungsarbeit auf.

Im Laufe des Projektes werden monatlich Empowerment- und Weiterbildungen Workshops organisiert und durchgeführt. Das Haus bietet zudem eine umfangreiche Infrastruktur und Technik für solche Aktivitäten. Aktivist*innen, Referent*innen, Trainer*innen mit Expertise in zahlreichen Themen des antirassistischen Bereiches werden ins Allerweltshaus eingeladen.

Die Empowermentworkshops werden die TN in verschiedenen Themenkomplexe einarbeiten, sensibilisieren, wieder- und weiterbilden. Die Themekomplexe dienen der Untersuchung aktueller globaler Verhältnisse aus einem postkolonialen Blickwinkel: insbesondere der weltweiten Armut und sozialer Ungleichheiten, Konsum und Produktion, Verursacher des Klimawandels sowie Ausbeutung von Ressourcen.


Die Zusammenhänge aktueller, weltweiter Problematiken mit von Machtstrukturen geprägten Kontinuitäten stehen im Mittelpunkt der Workshops. Zur Anwendung kommen bei den Empowermentworkshops zahlreiche Methoden aus der pädagogischen und politischen Bildungsarbeit.

Wir orientieren uns bei der Gestaltung des Workshops, sowie der Methodenauswahl in erster Linie an zielgruppen- und bedarfsspezifischen Aspekten und setzen für jeden Workshops entsprechende Akzente und Schwerpunkte. Die Methoden unterstützen uns dabei im Lernprozess weitere andere Didatike anzueignen, um unseren Horizont zu erweitern.

 

Um die Workshops mit uns zu gestalten, kommt gerne zu unseren monatlichen Treffen im Allerweltshaus!